Neue Hilfsmittel zur amerikanischen Walfanggeschichte

Die Geschichte des amerikanischen Hochsee-Walfangs ist erfreulich gut dokumentiert: Von etwa jeder dritten der rund 15.000 Fahrten, die amerikanische Walfänger von Mitte des 18. bis Anfang des 20. Jahrhunderts unternahmen, ist das Logbuch überliefert. Mehrere Hundert Tagebücher, Reiseberichte und autobiographische Texte beteiligter Seeleute ermöglichen darüber hinaus die Rekonstruktion von Fahrten, zu denen keine Logbücher mehr existieren. Mithilfe von Zeitungen, Aufzeichnungen von Schiffseignern, Behördenakten, Briefen und anderen Quellen lässt sich das Bild dieser Walfangepoche weiter vervollständigen…

…weiter bei: Deutsches Schiffahrtsarchiv

 

0 Responses to “Neue Hilfsmittel zur amerikanischen Walfanggeschichte”


  • Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort